»Du wirst nicht als Autofahrer geboren, du wirst dazu gemacht«
Planka.nu

VerkehrsMachtOrdnung

Zur Kritik des Mobilitätsparadigmas

Aus dem Schwedischen übersetzt von Gabriel Kuhn
ISBN 978-3-89771-584-4
Erscheinungsdatum: August 2015
Seiten: 116
Ausstattung: softcover
9,80 €

Beschreibung

» ... radikal, dogmatisch, apodiktisch, einseitig und stellt fast alles in Frage, was uns heute selbstverständlich erscheint.«
Stefan Vockrodt, Umweltzeitung, Dezember 2015

Als VerkehrsMachtOrdnung bezeichnet Planka.nu [dt.: Umsonstfahren.jetzt] ein der neoliberal-kapitalistischen Gesellschaft angepasstes Verkehrssystem, das sich gleichzeitig zu einem Grundpfeiler dieser Gesellschaft entwickelt hat. In seinem Zentrum steht die Idee der »Automobilität«. In dem vorliegenden Buch erläutert das Netzwerk seine Kritik der Autogesellschaft, analysiert die Zusammenhänge zwischen Verkehr, Umwelt und Klassengesellschaft und umreißt soziale und ökologische Alternativen.
Die gestreiften Themen reichen von Bruce Springsteen und Science-Fiction-Zeitschriften bis zu Hochgeschwindigkeitszügen und der Atomkraft. Planka.nu beanstandet, dass wir zu immer weiteren und längeren Reisen gezwungen werden, während wir das Gefühl für unsere unmittelbaren Lebenszusammenhänge verlieren. VerkehrsMachtOrdnung ist ein Plädoyer für einen anderen Verkehr in einer anderen Welt.

»Eine fundierte, materialistische, erfrischend polemische, aber dabei stets gut und knapp begründete Kritik der Autogesellschaft auf der Höhe der aktuellen Diskussion.« Rainer Venzke, Marxistische Blätter, 3/2016

In Schweden wurde das Buch mit mehreren Preisen ausgezeichnet und beschrieben als »Manifest, das durch analytische Schärfe, Kenntnisreichtum und einen Respekt einflößenden Willen zur Agitation besticht«. Das Wort Trafikmaktordningen (Titel der Originalausgabe) wurde 2014 vom Schwedischen Sprachrat in die Liste der Wortneuschöpfungen des Jahres aufgenommen.

Autor_innen

Planka.nu

Planka.nu [dt.: Umsonstfahren.jetzt] ist ein Netzwerk lokaler Initiativen in Stockholm und Göteborg, die sich für eine kostenlose Benutzung des öffentlichen Verkehrs einsetzen. Neben Öffentlichkeitsarbeit betreibt das Netzwerk die sogenannte »P-Kasse«, einen Solidaritätsfonds, aus dem Strafkosten für Umsonstfahrer*innen erstattet werden.


Gabriel Kuhn

Gabriel Kuhn, geb. 1972 in Innsbruck, ist seit den späten 1980er Jahren in anarchistischen Zusammenhängen aktiv und lebt als Autor und Übersetzer in Stockholm. Zu seinen Publikationen zählen ›Neuer Anarchismus‹ in den USA. Seattle und die Folgen (Hg., 2008), Vielfalt - Bewegung - Widerstand. Texte zum Anarchismus (2009) und Von Jakarta bis Johannesburg: Anarchismus weltweit (Hg. gemeinsam mit Sebastian Kalicha, 2010). Gabriel Kuhn arbeitet eng mit dem US-amerikanischen Verlag PM Press zusammen und betreibt die Website Alpine Anarchist Productions.


Leserstimmen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Um Leserstimme abzugeben, müssen Sie sich registrieren und einloggen.
Hintergrundinfos


Unsere Kolleg*innen von PM Press haben das Buch auch.


Und hier noch ein passender Vortrag: ›The Traffic Hierarchy‹ (auf englisch) von Malte Max Roed Lundén, ›Conference on Traffic Hierarchies‹, York, Sommer 2010, 53:49 min.



»Auto, Auto über Alles«
– Ausführliche Rezension von Rainer Venzke, Marxistische Blätter, März 2016