Neuerscheinungen ( Aus der Rubrik: Antifaschismus )
In den Gesprächen mit Expert*innen werden vielfältige Praxen sichtbar, gegen Hass, Abwertung und Hetze aktiv zu werden
Kathrin Glösel, Hanna Lichtenberger

UNBEUGSAM & UNBEQUEM

Debatten über Handlungsräume und Strategien gegen die extreme Rechte

ISBN 978-3-89771-232-4
Erscheinungsdatum: März 2018
Seiten: 296
Ausstattung: Softcover
18,00 €

Beschreibung

Das vorliegende Debatten-Buch zeigt antifaschistische, widerständige Praxen auf und diskutiert anhand von sechs konkreten Politikfeldern Strategien, um eine handlungsfähige Gegenöffentlichkeit gegenüber der erstarkenden extremen Rechten zu schaffen. Dabei werden rechtliche, mediale, aktionistische sowie politstrategische Möglichkeiten gemeinsam mit Akteur*innen besprochen. Im Zentrum steht die Frage, wie widerständige Strategien entwickelt und der modernisierten extremen Rechten praktisch entgegengetreten werden kann. Die Diskussionen liefern dabei weder abschließende noch allgemeingültige Strategien, die von Leser*innen und Gesprächspartner*innen lediglich angewendet werden müssten. Vielmehr spiegelt der Band in den ausgewählten Politik-Bereichen die ergebnisoffenen und teils kontroversen Debatten über ein wirksames Vorgehen gegen die modernisierte extreme Rechte wider und führt so auch zu neuen, gemeinsamen Überlegungen.

Die Themenbereiche, zu denen Gespräche geführt wurden, sind: 1. Journalismus und Medienarbeit; 2. Recherche und Dokumentation; 3. Straßenaktivismus und zivilgesellschaftliche Mobilisierungen; 4. Netzpolitik; 5. Politische Bildung und Sozialarbeit; 6. Parlamentarische, stadt- und lokalpolitische Möglichkeiten gegen die modernisierte extreme Rechte

Autor_innen

Kathrin Glösel

Kathrin Glösel hat Politikwissenschaft sowie Europäische Frauen- und Geschlechtergeschichte in Wien studiert und macht historisch-politische Bildungsarbeit im ›Mauthausen Komitee Österreich‹ sowie im Verein Gedenkdienst. Sie ist zu erreichen über die Bildungswerkstatt für Antifaschismus und Zivilcourage.


Hanna Lichtenberger

Hanna Lichtenberger ist Politikwissenschaftlerin und Historikerin. Sie arbeitet am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien, forscht zur EU-Handelspolitik, ist in der antifaschistischen Offensive gegen Rechts aktiv und Mitbegründerin des Blogprojekts mosaik-blog.at, das progressive und soziale Perspektiven auf die aktuelle Politik bietet.


Leserstimmen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Um Leserstimme abzugeben, müssen Sie sich registrieren und einloggen.