Neuerscheinungen ( Aus der Rubrik: Insurrection Notes )
Über fünf Jahre als Blog erfolgreich, versammeln die Autor*innen hier ausgewählte Texte und Collagen sowie bisher unveröffentlichtes Material.
Tunay Önder, Imad Mustafa

migrantenstadl

ISBN 978-3-89771-607-0
Erscheinungsdatum: März 2016
Seiten: 256
Reihe: insurrection notes Band: 7
Ausstattung: softcover
18,00 €

Beschreibung

»Das ›migrantenstadl‹, gegründet von Tunay Önder und Imad Mustafa, vereint Texte, Collagen, Fragmente und Dokumente aus fünf Jahren Bloggerei. Es ist auch Ergebnis von 15 Jahren gemeinsamen Denkens und Streitens über gesellschaftliche Zwangsverhältnisse, denen wir alle unterworfen sind. Es stellt marginale Perspektiven in den Mittelpunkt und setzt da an, wo andere aufhören, Fragen zu stellen. Das ›migrantenstadl‹ ist unbedingt politisch, subjektiv, laut, poetisch und nüchtern. Es lehnt künstliche Trennungen zwischen Politik, Kunst, Kultur, Migration und Ausbeutungsverhältnissen ab, weil ein solidarisches Miteinander nur durch ein Zusammendenken dieser gesellschaftlichen Sphären möglich ist. In diesem Sinne sind die Beiträge des Buches nicht nur Kritik des Bestehenden, sondern auch als Aufruf zum Handeln zu verstehen.« GegenBuchMasse

»Mit provokativen Überschriften und politisch unkorrekter Wortwahl erzählen Tunay Önder und Imad Musatafa subjektive Ansichten und Geschichten aus dem Migranten-Milieu. Die Texte, Schnipsel, Kritzeleien, Bilder, Collagen im Blog sind jedoch keinesfalls nur problembehaftet, sondern bewegen sich bewusst auf einer künstlerischen Ebene.«
br5 aktuell, 20. März 2016

Autor_innen

Tunay Önder

Tunay Önder, 1981 in München geboren. Verschuldete sich erfolgreich mit ihrem Studium der Soziologie, Politik und Ethnologie und ist seither als Arbeitsmigrantin zwischen verschiedenen Parallelgesellschaften wie Wissenschaft, Pädagogik und Theater tätig. Ihr Hauptinteresse gilt der herrschaftsfreien Migrationsgesellschaft und wie man sich ihr redend, schreibend und handelnd nähern kann. Gemeinsam mit Imad Mustafa veröffentlichte sie 2016 im Unrast Verlag das Buch ›Migrantenstadl‹.


Imad Mustafa

Imad Mustafa, 1980 in Esslingen a.N. geboren. Verschuldete sich nicht ganz so hoch mit seinem Studium der Politik, Soziologie und Islamwissenschaft. Heute arbeitet er als freischaffender Autor, Redakteur und Blogger, nachdem er sich als Barmann und Seelsorger verdingt hat. Sein Denken migriert rastlos zwischen Palästina und dem Rest der Welt und findet Ruhe bei der Musik von Umm Kulthoum.


Leserstimmen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Um Leserstimme abzugeben, müssen Sie sich registrieren und einloggen.