Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Wir Bleiben Alle!

Drucken
Sanierte Häuser und neue Gewerbenutzungen stehen nicht nur für einen Wandel der Stadt, sondern vor allem für steigende Wohnkosten, die Verdrängung ökonomisch Benachteiligter und die Durchsetzung neuer Sozialstrukturen in den betroffenen Quartieren. Weltweit lösen diese immobilienwirtschaftlichen Aufwertungsstrategien Proteste und Widerstand der bisherigen BewohnerInnen aus.
Wir Bleiben Alle! Das Recht zu bleiben, ist dabei eine zentrale Forderung vieler Stadtteilinitiativen. Anhand internationaler Beispiele zeichnet Andrej Holm sowohl die Hintergründe und Wirkungsweisen städtischer Aufwertungsdynamiken nach als auch die Strategien von Stadtteilbewegungen und Anti-Gentrification-Mobilisierungen, die dagegenhalten.
7,80 €
106_holm_wir-bleiben-alle_presse
Beschreibung

2. unveränderte Auflage

Sanierte Häuser und neue Gewerbenutzungen stehen nicht nur für einen Wandel der Stadt, sondern vor allem für steigende Wohnkosten, die Verdrängung ökonomisch Benachteiligter und die Durchsetzung neuer Sozialstrukturen in den betroffenen Quartieren. Weltweit lösen diese immobilienwirtschaftlichen Aufwertungsstrategien Proteste und Widerstand der bisherigen BewohnerInnen aus.

Wir Bleiben Alle! Das Recht zu bleiben, ist dabei eine zentrale Forderung vieler Stadtteilinitiativen. Anhand internationaler Beispiele zeichnet Andrej Holm sowohl die Hintergründe und Wirkungsweisen städtischer Aufwertungsdynamiken nach als auch die Strategien von Stadtteilbewegungen und Anti-Gentrification-Mobilisierungen, die dagegenhalten.


Interviews mit Andrej Holm im Küchenradio
14. März 2010 [2:00 Std.]
21. Juli 2010 [2:40 Std.]



"Wer sich das ganze Bild über Gentrifizierung machen möchte, muss das aktuelle Buch von Andrej Holm lesen."
HappyBuddah1975-Blog

" »Wir Bleiben Alle!« vereint überzeugend wissenschaftliche und aktivistische Aspekte und Interventionsmöglichkeiten."
Sebastian Friedrich auf kritisch-lesen.de

"Was den vorliegenden Band von den meisten Publikationen zum Thema unterscheidet, ist die spezifische Perspektive des Autors, die umfassendes Fachwissen mit jahrelangen Erfahrungen in stadtpolitischen Initiativen und sozialen Bewegungen verknüpft."
Britta Grell in Das Argument 289

"Kaum eine Auseinandersetzung um steigende Mieten und Verdrängung von ärmeren Bevölkerungsgruppen aus ihren Kiezen, ob im Bremer »Viertel«, in der Schanze in Hamburg oder Berlin-Prenzlauer Berg kommt mehr ohne das Reizwort »Gentrifizierung« aus. Was darunter zu verstehen ist, hat der Sozialwissenschaftler in einem schmalen Bändchen zusammengefaßt."
Christian Linde in Junge Welt, 21.8.2010

Cover in Druckqualität
106_holm_wir-bleiben-alle_presse
Hintergrundinfos

Literaturliste zu: "Wir Bleiben Alle!"


»Der Berliner Baustaatssekretär Andrej Holm verlor erst sein Amt und dann die berufliche Existenz wegen einer verschwiegenen Stasi-Tätigkeit. Ist das richtig? Nein, sagt Merle Schmalenbach. Die Gesellschaft muss lernen, dem Schuldigen zu verzeihen.« – in: ZEIT online / Christ & Welt, 27. Januar 2017

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.