Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.

migrantenstadl

Drucken
migrantenstadl mischt Politik, Kultur und Migration; es bietet denjenigen ein Forum, die sonst keines haben
607_oender_migrantenstadl_presse
Keine Abbildung gefunden
Beschreibung

»Das ›migrantenstadl‹, gegründet von Tunay Önder und Imad Mustafa, vereint Texte, Collagen, Fragmente und Dokumente aus fünf Jahren Bloggerei. Es ist auch Ergebnis von 15 Jahren gemeinsamen Denkens und Streitens über gesellschaftliche Zwangsverhältnisse, denen wir alle unterworfen sind. Es stellt marginale Perspektiven in den Mittelpunkt und setzt da an, wo andere aufhören, Fragen zu stellen. Das ›migrantenstadl‹ ist unbedingt politisch, subjektiv, laut, poetisch und nüchtern. Es lehnt künstliche Trennungen zwischen Politik, Kunst, Kultur, Migration und Ausbeutungsverhältnissen ab, weil ein solidarisches Miteinander nur durch ein Zusammendenken dieser gesellschaftlichen Sphären möglich ist. In diesem Sinne sind die Beiträge des Buches nicht nur Kritik des Bestehenden, sondern auch als Aufruf zum Handeln zu verstehen.« GegenBuchMasse

»Mit provokativen Überschriften und politisch unkorrekter Wortwahl erzählen Tunay Önder und Imad Musatafa subjektive Ansichten und Geschichten aus dem Migranten-Milieu. Die Texte, Schnipsel, Kritzeleien, Bilder, Collagen im Blog sind jedoch keinesfalls nur problembehaftet, sondern bewegen sich bewusst auf einer künstlerischen Ebene.«
br5 aktuell, 20. März 2016

»Ein Buch, das andere Sichtweisen eröffnet! Unbedingt lesen!« – Cornelia Stahl, Die Alternative

Cover in Druckqualität
607_oender_migrantenstadl_presse
Leseprobe-Datei
Inhaltsverzeichnis
Hintergrundinfos

»Wie können Kunst und Kultur ein Zusammenleben in Vielfalt möglich machen?« Es diskutieren: Tunay Önder, Autorin des Blogs ›Das Migrantenstadl‹; Albert Schmitt, Managing Director der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen; Ersan Mondtag, Theaterregisseur; Tobias Knoblich, Kulturdirektor der Landeshauptstadt Erfurt. Moderation: Sebastian Engelbrecht – Deutschlandfunk Kultur, Wortwechsel, 17. Mai 2018, 53:45 min.


»Politische Kunst und Kultur«, Tunay Önder vom ›Migrantenstadl‹ im Gespräch mit Amina Saleh – Radio Lora München, 2. März 2012, 14:33 min.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.