Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Soziale Säuberung

Drucken
Beschreibung


Die Vernichtung von Sozialbauvierteln ist ein zentrales Projekt der repressiven Wende der amerikanischen Sozialpolitik. In New Orleans vollzieht sie sich – dank des Hurrikans „Katrina“ – im Zeitraffer. Die Autoren lassen nach dem Sturm aus der Stadt vertriebene afroamerikanische Sozialmieter, Verantwortliche aus Bundesbehörden, Manager von Immobilienfirmen, Aktivisten und Bürgerrechtler sprechen. Sie erzählen, wie am Mississippi im Namen des ‘Wiederaufbaus’ ein brutales Verwertungs- und Vertreibungsprogramm durchgesetzt wird.

Die Autoren

Friedrich Schorb, Soziologe, wissenschaftl. Mitarbeiter am Zentrum für Sozialpolitik der Universität Bremen.

Christian Jakob, Soziologe, Journalist taz, Redaktion Nord/Bremen.

Presseecho
New Orleans: Stadt ohne Arme. Von Friedrich Schorb und Christian Jakob. DIE ZEIT vom 29.8.2008.

Sozialer Kehraus in New Orleans. Von Christian Jakob und Friedrich Schorb in taz vom 29.08.2008.

Bremer Sozialwissenschaftler publizieren Studie über die sozialen Folgen des Hurrikans "Katrina". Presseerklärung des Informationsdienst Wissenschaft vom 12.08.2008.

"Hurrikan "Katrina": Drei Jahre danach". GEO.de-Interview mit Christian Jakob.

"Katrina" vertrieb die Armen. Studie: New Orleans wurde "weißer". Westdeutsche Allgemeine vom 12.8.2008.

«Katrina» wurde zur Vertreibung der Unterschicht ausgenutzt. DDP vom 15.08.08

Forscher erheben Vorwürfe in Studie: Nach Hurrikan "Katrina" Arme vertrieben. Rheinische Post vom 18.08.08

New Orleans: teuer saniert oder verfault. Von Sebastian Moll, Kölner Stadt-Anzeige vom 27.08.08.

New Orleans: Kein Strom, kein Wasser, keine Schulen. Von Sebastian Moll. Frankfurter Rundschau vom 29.08.08.

Das Klima und die Klassenfrage. Von Christian Jakob und Friedrich Schorb. In JW vom 29.8.08.

Weißer und reicher . New Orleans wird umgebaut: Seit Hurrikan »Katrina« 2005 sind nur noch die »Besten« willkommen, die Armen bleiben außen vor. Von Friedrich Schorb und Christian Jakob. In JW vom 29.8.08.

"Soziale Säuberung" nach dem Hurrikan? Ina Rottscheidt. Deutsche Welle vom 29.08.08

New Orleans: Vertreibung nach der Flut. Andrej Holm in Gentrification Blog vom 30.08.2008.

Hurrikan "Katrina": Wie aus New Orleans eine Stadt der Weißen wurde. Von Barbara Hans. Spiegel-Online vom 29.08.2008.

Stürme treffen nicht alle gleich . Bremer Soziologen forschten in New Orleans über die Folgen des Hurrikans "Katrina". Von Alice Bachmann. Kreiszeitung vom 30.08.08

Das Trauma von New Orleans. Irene Zöch. Die Presse vom 1.9.2008

"Die Ärmsten kehrten nicht zurück". Interview mit Autor Christian Jakob. Von Stefanie Järkel. Hessische/Niedersächsische Allgemeine vom 1.9.08.

"… ein faktenreiches Buch, das trotz einer anfänglichen Theorielastigkeit lesbar bleibt und neben einer Vielzahl von Schwarzweißfotos auch einen Abriss der Geschichte des »Big Easy« bietet. Wer sich nicht nur für den kulturellen Überbau, sondern auch für die sozialökonomische Realität der USA und insbesondere des afroamerikanischen Teils ihrer Bevölkerung interessiert, wird hier bestens bedient und kann bei der Lektüre nur einmal mehr den Kopf darüber schütteln, was in diesem Land auch rund vierzig Jahre nach der offiziellen Abschaffung der Segregation durch die Bürgerrechtsgesetzgebung immer noch möglich ist, in diesem Fall vor allem die Verhinderung der Rückkehr eines großen Teils der afroamerikanischen Unterschicht durch Abriss statt Sanierung von bezahlbarem Wohnraum – und das in einer Stadt, die touristisch als Wiege der schwarzen Musik vermarktet wird. (...)"
Michael Seiz in bluesnews
Nr. 56 Januar-März 2009

"Mittlerweile gehen seriöse Klimaforscher ausnahmslos davon aus, daß sich Wirbelstürme und ähnliche Naturkatastrophen in den nächsten Jahrzehnten häufen werden. Der von Christian Jakob und Friedrich Schorb ausführlich dokumentierte “Fall New Orleans” ist ein Paradebeispiel dafür, was wir zukünftig vom neoliberalen Etablishment noch zu erwarten haben."
Gerd Bedszent in Die Brücke, Nr. 152 (im Unrast-Blog lesen)

Firmen spekulieren auf die Katastrophe Unrast Blog, 21.1.10

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.