Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Die Welt sind wir

Drucken
Über ein Jahr reisten die Autor*innen als Karawane durch Mesoamerika und tauschten sich mit 17 zumeist indigenen Gemeinden aus, die ihre natürlichen Gemeingüter gegen extraktivistische Projekte verteidigen.
075_kollektive-in-aktion_die-welt-sind-wir_presse
Beschreibung

Über ein Jahr reisten die Autor*innen als Karawane durch Mesoamerika und tauschten sich mit 17 zumeist indigenen Gemeinden aus, die ihre natürlichen Gemeingüter gegen Monokultur, Wasserkraft-, Windkraft- oder Bergbauprojekte verteidigen. Dabei haben sie die Konflikte sowie die Widerstands- und Lebensformen der Gemeinden dokumentiert und praktische Erfahrungen in den Bereichen kommunitäre Medien, sachgerechte Technologien, kritische Kartografie, Naturmedizin und biologische Landwirtschaft geteilt.

Das Buch vereint Interviews, Recherchen, Reflexionen seitens der Autor*innen, Infografiken, kunstvolle Illustrationen und praktische Anleitungen zu einem lebendigen und reichhaltigen Sammelband von Erfahrungen.

An konkreten Beispielen werden die konträren Sichtweisen auf Mesoamerika und seine natürlichen Gemeingüter deutlich. Während Regierungen und Firmen aus geopolitischen und wirtschaftlichen Interessen zu menschenrechtsverletzenden Strategien greifen, um extraktivistische Projekte umzusetzen, verteidigen zahlreiche indigene und ländliche Gemeinden ihre Gemeingüter, organisieren auf vielfältige Weise ihren Widerstand und entwickeln alternative, selbstbestimmte Lebens- und Arbeitsformen, die ein gemeinschaftliches Buen Vivir (Gutes Leben) fördern.

Mit einem selbstkritischen Augenzwinkern geben die Autor*innen Einblick in die Höhen und Tiefen bei der Planung und Durchführung eines solchen Projekts und die Herausforderungen im Hinblick auf kollektive Organisierungs- und Entscheidungsprozesse.

»Das Buch ist vielleicht einmalig in seiner Mischung von Impressionen, O-Tönen, Zeichnungen … Doch fehlt es nicht an Quellen, und nicht an der Einhaltung wissenschaftlicher Standards.« – Friederike Habermann, ila

Cover in Druckqualität
075_kollektive-in-aktion_die-welt-sind-wir_presse
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe-Datei
Hintergrundinfos

»Repression & Widerstand: Über eine Karawane durch Mesoamerika« – Das Buch Die Welt sind wir ist die Geschichte eines Roadtrips durch Mesoamerika, die Reise einer Gruppe von Aktivist*innen zu Gemeinden im Widerstand. – Steffi Wassermann stellt das Buch vor. Radio onda, Nachrichtenpool Lateinamerika e.V., 11. Februar 2020


Karawane Mesoamerika – für das Buen Vivir der Menschen im Widerstand

Einige Informationen über die Anfänge des Projekts findet ihr hier, eine schöne Fotoshow hier.

Dem spanischsprachigen Originalbuch sind zwei DVDs mit Videos, Fotos, Radiosendungen, Legenden u.v.m. beigefügt. Für die Menüs der DVDs entstanden in kollektiver Arbeit zwei kurze Animationen: Animation 1, Animation 2. Es folgt eine kleine Auswahl von Videos über Widerstand & Buen Vivir.


MEXIKO: Amilcingo – ein Beispiel für Selbstorganisation und Widerstand | Der Kampf um Bildung | Die Gesundheitsbrigade |

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.