Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.

»Noch aus dem späteren Hausarrest heraus organisierte er [Malatesta] zwischen 1924 und 1926 die Herausgabe der Zeitschrift Pensiero e Volontà, die, wie Davide Turcato festgestellt hat, einige der ›aufschlussreichsten Artikel der anarchistischen Literatur aller Zeiten‹ (17) enthielt. Knapp dreißig dieser Texte, die Fragen des theoretischen Binnenverhältnisses von Anarchismus und Demokratie oder Revisionismus ebenso enthalten wie eine Reflexion über die Möglichkeit politischer Gewalt, nun in einem Band versammelt zu finden, erschließt einen spannenden Denkkontext vom Übergang des 19. zum 20. Jahrhundert.«
Matthias Lemke, pw-portal, 09.04.2015

 

Zur vollständigen Rezension ...

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.