Holger Marcks, Matthias Seiffert (Hg.)

Die großen Streiks

Episoden aus dem Klassenkampf

ISBN 978-3-89771-473-1
Erscheinungsdatum: April 2008
Seiten: 264
Ausstattung: softcover
14,80 €

Beschreibung


Die großen Streiks umfasst eine Reihe von bedeutenden und kämpferischen Streiks des 20. Jahrhunderts, die weitgehend in Vergessenheit geraten sind. Vom einfachen Lohnkampf bis zum Generalstreik, vom Erfolg auf ganzer Linie bis zum totalen Fiasko. Erfasst werden dabei die verschiedenen Phasen und Formen des Arbeitskampfes. Es werden die Ereignisse und Entwicklungen dargestellt, die Hintergründe erläutert und durch Porträts der ProtagonistInnen vertieft. Die geschilderten Arbeitskämpfe stehen exemplarisch entweder für bestimmte Streikformen oder die ArbeiterInnenbewegung in einer bestimmten Phase oder Region. Ein inhaltlicher Schwerpunkt liegt dabei auf den Spannungsfeldern von Basis und Gewerkschaftsführung und deren (widersprechenden) Strategien. Ein Glossar und kommentierte Literaturlisten vervollständigen das Lesebuch der internationalen HistorikerInnen aus den syndikalistischen Gewerkschaften wie FAU, IWW und CNT.

Alle AutorInnen sind entweder aktive GewerkschafterInnen (SyndikalistInnen), Angehörige der libertären Bewegung oder stehen dieser nahe. Die in den jeweiligen Beiträgen gelieferte Perspektive baut somit unmittelbar auf deren praktischen und theoretischen (Erfahrungs-)Horizont auf.

Aus dem Inhalt


Vorwort


1. Pennsylvania 1909

Holger Marcks
„Internationale en miniature“. Der Migrantenstreik von McKees Rocks 1909.

Jon Bekken
Grenzen der Klasse. Die IWW und die Migrantenfrage in der amerikanischen Arbeiterbewegung.

Heiner Stuhlfauth
Der umherschweifende Bierbrauer. William E. Trautman – ein deutscher Einwanderer als Impulsgeber der amerikanischen Arbeiterbewegung.

Chronologie: Die amerikanische Gewerkschaftsbewegung. Von der gewerkschaftlichen Anerkennung bis zum Ersten Weltkrieg.

Kommentierte Bibliographie von Holger Marcks, Jon Bekken und Heiner Stuhlfauth.


2. Ruhrgebiet 1919

Holger Marcks
Als die Gruben in Proletenhand. Die Streikbewegung 1919 im Ruhrgebiet.

Helge Döhring
Ruhr 1919: Syndikalisten im Streik. Der rasche Aufstieg des Syndikalismus im Ruhrgebiet.

Klaus Weller
Carl Butterweg und die „Kommune von Dortmund“. Ein Anarchist und Gewerkschafter als Exponent der radikalen Arbeiterbewegung.

Chronologie: Die deutsche Arbeiterbewegung. Vom Sozialistengesetz bis zur frühen Weimarer Republik.

Kommentierte Bibliographie von Holger Marcks, Helge Döhring und Klaus Weller.


3. Patagonien 1921-1922

Osvaldo Bayer
Den Hunden zum Fraß. Der Landarbeiterstreik in Patagonien 1921-1922.

Holger Marcks
Das Organisationskonzept der FORA. Ein Exkurs zur argentinischen Arbeiterbewegung.

Matthias Seiffert
Vendetta Argentina. Der deutsche anarchistische Attentäter Kurt Wilckens.

Chronologie: Die argentinische Arbeiterbewegung. Von ihren Anfängen bis zum Aufstand von Patagonien.

Kommentierte Bibliographie von Osvaldo Bayer, Holger Marcks und Matthias Seiffert.


4. Frankreich 1936

Jérémie Berthuin
Das Leben gehört uns! Generalstreik und Fabrikbesetzungen in Frankreich 1936.

Heiko Grau-Maiwald
Tage der Hoffnung. Die Volksfront in Frankreich.

Lou Marin
„Die Maschinen schweigen, verletzen nicht mehr“. Simone Weils Besuch in den besetzten Fabriken.

Chronologie: Die Gewerkschaftsbewegung in Frankreich. Von der Pariser Kommune bis zum Generalstreik 1936.

Kommentierte Bibliographie von Jérémie Berthuin, Heiko Grau-Maiwald und Lou Marin.


5. Europa 1933-1945

Jan Benger
Ankerlos. Die Internationale Transportarbeiter-Föderation im Widerstand gegen den Nationalsozialismus.

Holger Marcks
Strukturen des Internationalismus. Das Problem der organisatorischen Bedingungen für eine internationalistische Arbeiterbewegung.

Holger Marcks
Horizontaler Weitblick. Der Internationalist und Gewerkschafter Edo Fimmen.

Chronologie: Internationalismus in der Gewerkschaftsbewegung. Von der Ersten Internationale bis zum Zweiten Weltkrieg.

Kommentierte Bibliographie von Jan Benger und Holger Marcks.


6. Deutschland 1946-1948

Klaus Weller
Totgeschwiegene Streikbewegung. Streiks und Hungermärsche in der deutschen Nachkriegszeit (1946-1948).

Holger Marcks
Repression und Integration. Die Herstellung des sozialen Friedens in der deutschen Nachkriegszeit.

Rudolf Mühland
Der doppelte Schmitz. Hans Schmitz sen. und jun. – zwei Generation des Arbeiterwiderstands.

Chronologie: Arbeiterbewegung und Arbeiterklasse in Deutschland. Von der frühen Weimarer Republik bis zur Nachkriegszeit.

Kommentierte Bibliographie von Klaus Weller, Holger Marcks und Rudolf Mühland.


7. Österreich 1950

Mathias Wittau
Die Gewerkschaft im Nacken. September- und Oktoberstreik in Österreich 1950.

Mathias Wittau
Gegen Kapital, Faschismus und Reaktion? Austrofaschismus, Sozialdemokratie und Nachkriegspolitik in Österreich.

Matthias Seiffert
Das Bluthunderl. Der österreichische Gewerkschaftsfunktionär und Sozialdemokrat Franz Olah.

Chronologie: Arbeiterbewegung und Staat in Österreich. Vom Ersten Weltkrieg bis zur Sozialpartnerschaft.

Kommentierte Bibliographie von Mathias Wittau und Matthias Seiffert.


8. Italien 1969

Lars Röhm
Klima im Wandel. Die Streikbewegung des Heißen Herbsts 1969 in Italien.

Felix Baum
Aufstieg und Niedergang des Massenarbeiters. Die Operaisten und der Heiße Herbst.

Tamara Jagelovsk
Arbeiterautonomie in Porto Marghera. Ein bewegtes Industriegebiet im Veneto.

Chronologie: Arbeiterbewegung und Staat in Italien. Vom Ersten Weltkrieg bis zum Heißen Herbst.

Kommentierte Bibliographie von Lars Röhm, Felix Baum und Tamara Jagelovsk.


9. Südafrika 1976

Nicole Ulrich
„Nur die Freiheit stillt den Durst“. Schülerstreik, Aufstand und Generalstreiks in Südafrika 1976.

Lucien van der Walt
Zyklen der Akkumulation – Zyklen des Klassenkampfes. Zum Verhältnis von Apartheid, Arbeit und Befreiung in Südafrika.

Michael Schmidt
Die Klasse von 1976. Selby Semela und die Generation des Aufstands in Südafrika.

Chronologie: Apartheid und Klassenkampf in Afrika. Vom Zweiten Weltkrieg bis zum Ende der Apartheid.

Kommentierte Bibliographie von Nicole Ulrich, Lucien van der Walt und Michael Schmidt.


10. England 1984-1985

Matthias Seiffert
Ein Streik wie kein anderer. Der Streik der britischen Bergarbeiter 1984-1985.

Holger Marcks
„So etwas wie Gesellschaft gibt es nicht“. Der Thatcherismus und die Brechung der Gewerkschaftsmacht.

Matthias Seiffert
Der König aus dem Revier. Der britische Arbeiterführer Arthur Scargill.

Chronologie: Arbeitskämpfe in Großbritannien. Vom Zweiten Weltkrieg bis zum großen Bergarbeiterstreik.

Kommentierte Bibliographie von Matthias Seiffert und Holger Marcks.


11. Frankreich 1995

Sylvie Chauvet
Guten Morgen, Frankreich! Der Streik im Öffentlichen Dienst in Frankreich 1995.

Matthias

Autor_innen

Holger Marcks

Freier Journalist und Autor und arbeitet insbes. zu wirtschaftlichen Themen. Ehemaliger Redakteur der „Jungle World“. Co-Herausgeber von „Die großen Streiks. Episoden aus dem Klassenkampf“ und „Knecht zweier Herren. Zur Abschaffung der Leiharbeit“ (beide Unrast).


Matthias Seiffert

Matthias Seiffert (Hamburg, geb. 1970): Studium der Geschichte (Schwerpunkt Russland), Philosophie und Slawistik in Kiel und Berlin. Jahrelange Mitarbeit als Autor und Redakteur der FAU-Zeitung »Direkte Aktion«. Mitherausgeber von »Die großen Streiks. Episoden aus dem Klassenkampf«, Unrast 2008 (zusammen mit Holger Marcks).


Lou Marin

Lou Marin, lebt seit 2001 in Marseille. Autor der Zeitschrift »Graswurzelrevolution«; Redakteur der Graswurzelrevolution in verschiedenen Redaktionsstrukturen 1984-2001, Mitglied des HerausgeberInnenkreises; Buchautor und Übersetzer; Publikationen u.a. über Albert Camus, Simone Weil, M.K. Gandhi, zuletzt über die Begegnung von Martin Buber und Dag Hammarskjöld.


Jon Bekken

Jon Bekken, Jg. 1960, ist zur Zeit Mitglied des Herausgeberkollektivs der Anarcho-Syndicalist Review und außerordentlicher Professor für Journalismus und Kommunikationsgeschichte am Albright College Reading, Pennsylvania.


Heiner Stuhlfauth

Heiner Stuhlfauth, Jg. 1968, ist Werbetexter, Autor und Journalist. Seit 2006 Mitglieder der Industrial Workers of the World und zur Zeit Redakteur der deutschsprachigen IWW-Website www.wobblies.de.


Helge Döhring

Helge Döhring, Bremen, geb. 1972: Studierte Geschichte und Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaften an der Universität Bremen. Monographien zum Thema Syndikalismus in Deutschland in der Zeit von 1914 bis 1918 und 1933 bis 1945, sowie u.a. zur »Syndikalistisch-Anarchistischen Jugend Deutschlands« (SAJD), Regionalstudien zum gleichen Thema in den Regionen Württemberg, Bayern, Baden, Ostpreußen, Bremen, Schleswig-Holstein und Schlesien. Mitarbeiter und Mitbegründer des Instituts für Syndikalismusforschung, www.syndikalismusforschung.info.
Kontakt: helge.doehring(a)syndikalismusforschung.info


Klaus Weller

Klaus Weller, Jg. 1959, ist Krankenpfleger, Rettungssanitäter. Arbeitet seit etlichen Jahren als Gewerkschaftssekretär bei ver.di im Bereich des Gesundheitswesens. Schwerpunkt: Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung.


Osvaldo Bayer

Osvaldo Bayer, Jg. 1927, ist ein argentinischer Schriftsteller, Historiker, Journalist und Publizist, der während der Militärdiktatur Videlas (1976-83) in der BRD lebte. Bis vor kurzem Professor für das Fach Menschenrechte an der Philosophischen Fakultät der Universität von Buenos Aires. 


Jérémie Berthuin

Jérémie Berthuin, Jg. 1972,  ist Geschichtslehrer an einer Gesamtschule im Pariser Vorort Romainville. Seit 2006 Internationaler Sekretär des CNT (Confédération National de Travail).


Heiko Grau-Maiwald

Heiko Grau-Maiwald, Jg. 1974, ist Krankenpfleger und Gewerkschaftsaktivist.


Jan Benger

Jan Benger, Jg. 1976, studiert Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaft an der WWU Münster.


Rudolf Mühland

Rudolf Mühland, Jg. 1970, ist Gewerkschaftsaktivist und Vortragsreisender (Schwerpunkte: Anarchismus, Anarchosyndikalismus).


Mathias Wittau

Mathias Wittau, Jg. 1975, ist Veranstaltungstechniker und Gelegenheitsarbeiter. Seit 1990 politisch engagiert. Zahlreiche Veröffentlichungen in der anarchosyndikalistischen Zeitung Soziale Hängematte.


Lars Röhm

Lars Röhm, Jg. 1977, ist Gastronomiearbeiter und Gewerkschaftsaktivist. Studium verschiedener kultur- und sprachwissenschaftlicher Fächer in Münster, Bari, Rom und Berlin. 


Felix Baum

Felix Baum lebt und arbeitet in Berlin. 


Tamara Jagelovsk

Tamara Jagelovsk ist Mitglied der Redaktion Wildcat.


Nicole Ulrich

Nicole Ulrich, Jg. 1974, Dokorandenstipendiatin am Wits Institute of Social and Economic Research der Universität Witwatersrand mit Forschungsschwerpunkt auf Arbeiter- und Sozialgeschichte Südafrikas.


Lucien van der Walt

Lucien van der Walt, Jg. 1972, unterrichtet Soziologie an der Universität in Witwatersrand. Schwerpunkte: südafrikanische Arbeiterbewegung, Anarchismus, Neoliberalismus.


Michael Schmidt

Michael Schmidt, Jg.1966, arbeitet als Jouralist, Kolumnist und Fotograf für verschiedene südafrikanische Zeitungen. 


Sylvie Chauvet

Sylvie Chauvet, Jg. 1976, Studium der Geschichte und Soziologie in Paris und Berlin. Schwerpunkt: Arbeiterbewegung und Arbeiterrecht im 19. Jd.


Leserstimmen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Um Leserstimme abzugeben, müssen Sie sich registrieren und einloggen.