Ein »Lehrstück politischer Aufklärung« – Matthias Lemke, pw-portal
Eike Sanders, Ulli Jentsch, Felix Hansen

»Deutschland treibt sich ab«

Organisierter ›Lebensschutz‹, christlicher Fundamentalismus und Antifeminismus

ISBN 978-3-89771-121-1
Erscheinungsdatum: August 2014
Seiten: 98
Reihe: unrast transparent - rechter rand Band: 12
Ausstattung: softcover
7,80 €

Beschreibung

unrast transparent | rechter rand | band 12

Die expliziten Anti-Abtreibungsorganisationen, christlicher Fundamentalismus und neurechter Antifeminismus drängen auch in Deutschland mit ihren Kampagnen in die Öffentlichkeit. Dabei können sie sich auf gesellschaftliche Diskurse berufen, die von einem breiten Spektrum verschiedener Gruppen bestimmt werden. In der Publikation werden die antidemokratischen Potenziale der selbsternannten ›Lebensschützer‹ herausgearbeitet.

»Wer sich mit christlichem Fundamentalismus befasst, wird an dieser soliden und faktenreichen Einführung nicht vorbeikommen.« Sandra Schönlebe, konkret, 12/2014

»... mit zahlreichen Fakten und Beispielen belegt, was der geringe Umfang des Buches nicht unbedingt hätte erwarten lassen.«Mona Grosche, junge Welt, 20.02.15

»Als Einführung ist das Buch mit seinen vielen Verweisen und Erläuterungen empfehlenswert.« Florian Osuch, analyse & kritik Nr. 603, 17.03.2015

»Die detaillierte Analyse inhaltlicher Positionen und Argumente, wie sie von den Anti‑Abtreibungsorganisationen verwendet werden, verleiht dem Band nicht nur einen überaus guten Einführungscharakter, sondern macht ihn gar zu einem Lehrstück politischer Aufklärung. Das ist bei wissenschaftlichen Büchern äußerst selten, doch hier gelingt es.« – Matthias Lemke, pw-portal, 13.05.2015

»Das Buch bietet Anstöße für eine differenzierte, realitätsgeprüfte Auseinandersetzung mit dem Thema Abtreibung und stärkt feministische und antifaschistische Positionen. Sehr lesenswert!« – Monika Jarosch, aep informationen. Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, Nr. 2 /2016

Autor_innen

Eike Sanders

Mitarbeiterin des antifaschistischen Pressearchiv und Bildungszentrum in Berlin (apabiz e.V.)


Ulli Jentsch

Mitarbeiter des antifaschistischen Pressearchiv und Bildungszentrum in Berlin (apabiz e.V.)


Felix Hansen

Felix Hansen ist freier Journalist und arbeitet beim antifaschistischen pressearchiv und bildungszentrum (apabiz) in Berlin und NSU-Watch. Er beschäftigt sich mit rechten Jugendkulturen, militanten Neonazis und Antifeminismus und seit dem Auffliegen im November 2011 intensiv mit dem NSU und der Aufarbeitung des Komplexes. Letzte Veröffentlichung sind »Deutschland treibt sich ab« – Organisierter»Lebensschutz«, christlicher Fundamentalismus und Antifeminismus (mit Eike Sanders und Ulli Jentsch, Unrast 2014)


News

Leserstimmen

Für dieses Produkt wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Um Leserstimme abzugeben, müssen Sie sich registrieren und einloggen.
Hintergrundinfos

© Bayerischer RundfunkAPO von christlich-rechts? Wie sich unter dem Deckmantel der Kirchen eine wertkonservative bis demokratiefeindliche Opposition zusammenfindet - und die Gesellschaft beeinflusst - Podcast der Sendung v. 19.02.2015


 

 

Artikel der Autor_innen in ak - analyse & kritik Nr. 597 / 16.9.2014
»Märsche für das Leben«: Antifeminismus als Programm
Christliche FundamentalistInnen im Schulterschluss mit der Neuen Rechten und der AfD    mehr ...


Wie gefährlich sind die Lebensschützer in Deutschland? Interview von Jennifer Stange/detektor.fm mit Eike Sanders.   mehr...


Interview mit den Autor_innen anlässlich des »Marsch für das Leben« im September 2014 in Berlin. mehr ...